Handyortung – schnell und einfach!?

Lange Jahre war die Handyortung etwas, das wir nur aus Filmen oder aber aus Medienberichten kannten. Sie war nur den Filmemachern oder Polizeibehörden zugänglich. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, auch für den Autonormalbürger ist es längst möglich unter bestimmten umständen eine Handyortung durchführen zu lassen.

Handyortung legal oder doch illegal?

Grundsätzlich ist eine Handyortung, welche ohne Zustimmung des Handybesitzers erfolgt, nicht zulässig und somit „illegal“. Von diesem Standpunkt ausgesehen, sind viele vermeidliche Handyortungsprogramme also von zweifelhafter Natur und sollte man sich vor Nutzung eines solchen Dienstes für kostenlose Handyortung, also vor der Handyortung ohne Zustimmung der zu ortenden Person, immer über die Folgen einer potenziell strafbaren Handlung im Klaren sein. Ist der Besitzer des zu ortenden Handys jedoch mit der Ortung einverstanden, steht einer Handyortung rein rechtlich nichts im Wege!

Wie funktioniert eine Handyortung?

Grundsätzlich gibt es verschiedenste Gründe für eine Handyortung. Doch egal, aus welchem Grund man ein Handy orten möchte, ob es nun die Suche nach dem verloren gegangenen oder vielleicht sogar dem gestohlenen Handy ist oder aber einfach ein Spaß unter Freunden. Solange man sich im rechtlich korrekten Rahmen einer Handyortung befindet, stehen dem praktischen Vorteil einer Handyortung, keine rechtlichen oder technischen Barrieren im Wege. Denn längst haben die Mobilfunkbetreiber ihre Dienste auch auf diesen Service eingestellt und so bieten sich aktuell grundsätzlich drei mögliche Ortungsvarianten an.

  • die Handyortung über den eigenen Mobilfunkbetreiber
  • die Handyortung über entsprechende Servicedienstleister
  • die Handyortung mittels sogenannter Handyortungsprogrammen

Bei jeder dieser angeführten Varianten, der Handyortung ist es vom Anbieter dieser Dienstleistung abhängig, ob diese mit einem Kostenaufwand verbunden ist, oder aber ob sie kostenfrei angeboten wird. Kostenlose Handyortungen werden meist von den Mobilfunkanbietern oder aber von Internetdienstleistern angeboten.

Der Ablauf einer Handyortung ist meist gleich bleibend. Man gibt die Nummer des zu ortenden Handys ein, die Handyortung wird gestartet und ist das gesuchte Handy gefunden, werden die entsprechenden Daten bekannt gegeben. Als Besonderheit ist wohl anzuführen, dass manche Handyortungssysteme auf dem Prinzip der Rückbestätigung basierend, wodurch die Ortung erst nach Bestätigung der Informations-Kurznachricht gestartet wird.